Projekt Gewaltfrei Lernen

Der Schulverein unterstützte 2010 und auch 2011 das Projekt Gewaltfrei Lernen.

2011 wurde das erfolgreiche Projekt wieder durchgeführt. Ziel: eine Auffrischung bei den "älteren Schülern" und eine eingewöhnung der neuen Schüler.

 

In der Zeit vom 31.08.2010 bis 08.09.2010 fand an der GS Worthschule das Projekt 'Gewaltfrei Lernen' statt.
Der Trainer des in Köln beheimateten Fördervereins übte mit den Kindern wortstarke und körperlich geschickte Reaktionen als sinnvolle Verhaltensalternativen zum Zurückschlagen und Beleidigen.
Den Mädchen und Jungen wurde in Spielsituationen deutlich gemacht, dass Schlagen und Provozieren nur noch mehr Gewalt freisetzt. Sinnvoller ist es, klar, deutlich und mit Nachdruck seinen Willen zu äußern. Der Einsatz der Stimme, das Halten des Blickkontaktes, befreiende Bewegungen aus Klammergriffen und die Körpersprache wurden über mehrere Tage trainiert. Auch Eltern und Lehrpersonen wurden in die Übungseinheiten eingewiesen, damit eine Nachhaltigkeit gewährleistet ist.
Ein ständiger Partnerwechsel von Übung zu Übung unterstützte den respektvollen Umgang miteinander und das Eingehen auf Andere. Werte wie Toleranz und Akzeptanz wurden ganz nebenbei geübt.
Mut-mach-Spiele, Wut-weg-Übungen, Kooperationsaufgaben und Rollenspiele eröffneten den Kindern neue Handlungsspielräume. Alle waren mit Feuereifer und großem Interesse dabei. Wenn es dann gelingt, das Gelernte auch im Alltag umzusetzen, dann war das Projekt ein voller Erfolg!

Sonsoren bei diesem Projekt:

Die  Sparda Bank

Die  Bürgerstiftung

Der Schulverein Worthschule

 

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright (c) Schulverein Worthschule am Georgenberg e.V., Goslar. Alle Rechte vorbehalten.